Gerätehaus

 

Seit dem Jahr 1980 darf die Einsatzabteilung Wallerstädten ihr Gerätehaus mitten im alten Ortskern von Wallerstädten als ihr zu Hause bezeichnen. Das damals neu gebaute Gebäude löste die ab dem Jahr 1940 genutzte ehemalige Omnibushalle am Friedhof als Gerätehaus ab. Aufgrund der sich immer weiter entwickelten Platzbedürfnisse der Wehr für die Ausbildung der ehrenamtlichen Helfer und der Unterbringung der Einsatzfahrzeuge war diese im Laufe der Jahre nicht mehr zweckgemäß.

 

files/FFW Wallerstaedten/Content/Bilder/Artikel/Geraetehaus.jpg
Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Wallerstädten

 

 

Das heutige Gerätehaus in der Hintergasse bietet mit seinen vier Parkboxen Platz für die drei Einsatzfahrzeuge, die zwei Feuerwehrmotorräder der Lotsen- und Erkundungsgruppe und für einen Anhänger der Brandschutzerziehung. Im Jahr 2007 wurde das Gerätehaus mit einer kleineren Anbaugarage erweitert, die sich direkt an die Werkstatt des Gerätehauses anschließt. In diesem Anbau findet sich Platz für die Ausrüstung und den Anhänger der Jugendfeuerwehr.

Neben einem Jugendraum und den Räumen für die sanitären Einrichtungen finden sich noch Räumlichkeiten für die Ausbildung der freiwilligen Feuerwehrleute sowie eine kleine Küche und ein Büro für die Wehrführung. Komplettiert wird das Gerätehaus durch einen kleinen Garten mit Grillecke und Sitzmöglichkeiten. Die Pflasterarbeiten für die Grill- und Sitzecke sowie deren Ausstattung mit Sitzgelegenheiten wurden hierbei mit der Unterstützung des Vereins in Eigenleistung finanziert und durchgeführt.

 

Doch auch das momentane Gerätehaus entspricht nicht mehr ganz den Anforderungen einer modernen und sich immer weiter entwickelnden Wehr. Bedingt durch die Gründung der Kinderfeuerwehr, sich stetig veränderten Lehrmethoden und dem erhöhten Verwaltungsaufwand fehlt es an Räumlichkeiten. Auch die in die Jahre gekommenen sanitären Einrichtungen bedürfen einer Modernisierung. Die Planungsarbeiten hierfür werden nach der Fertigstellung des Feuerwehrstützpunktes in Groß-Gerau aufgenommen.